Zum Inhalt springen

Change Maker_alt

Sport

Digitalisierung

Change Maker - Sport neu erfinden

Um alle Potenziale der Digitalisierung für den Sport nutzbar zu machen, benötigen wir eine Bewegung des Wandels, die bottom up gesteuert ist, d.h. von unten nach oben, aus eigenem Antrieb und aus eigener Kraft. Gemeinsam können wir dazu beitragen den Sport neu zu erfinden, beispielsweise durch die Versportlichung alltäglicher Aktivitäten und Aufgaben. Der Einsatz intelligenter Wearables, Tracker, Sportgeräte oder digitaler Trainer führt den Sport in neue Dimensionen und bringt Elemente der Selbstvermessung und Selbstoptimierung hervor. Der Erfolg künftiger Digitalisierungsprojekte im Sport hängt meiner Meinung nach vor allem von der individuellen Veränderungsbereitschaft und Kreativität ab.

Wenn wir die Digitalisierung für den Sport angehen und nachhaltig nutzen wollen, müssen wir ressort- und systemübergreifend denken und handeln.

Sport und Digitalisierung im organisierten Sport

Auf der einen Seite die schnelle Wandlungsfähigkeit und die hohe Innovationsfähigkeit, auf der anderen Seite die bestehenden Strukturen und die langsame Entscheidungsfindung innerhalb der Sportorganisationen.

Das Thema Digitalisierung hat im vereinsorganisierten Sport noch keinen hohen Stellenwert (DOSB-Führungsakademie, 2018). Es gibt zahlreiche Projekte, die einzelne Digitalisierungsaspekte fokussieren und Handlungsempfehlungen ableiten (z.B. 6plus1-Digitalisierungsmatrix, Salto-Projekt etc.). Gleichzeitig ist zu konstatieren, dass derzeit weder eine umfassende Kontextualisierung noch eine thematische Strukturierung existieren.

  1. Positionierung des Sportvereins als dienstleistungsorientierte Solidargemeinschaft – die Vereinsmitglieder erwarten zunehmend Flexibilität, Vielfalt und Professionalität.
  2. Entwicklung einer offenen und zukunftsorientierten Haltung der Funktionäre (growth mindset).
  3. Gezielte, zweckorientierte Optimierung bestehender Strukturen und Sportangebote, d.h. eine sinnvolle und synergetische Kombination analoger und digitaler Aspekte.
  4. Förderung von Wissensmanagement, Schaffen von Räumen für Erfahrungsaustausch sowie kollaboratives Arbeiten.
  5. Einrichten digitaler Projektteams, damit sich jeder einbringen kann, der Lust auf Veränderung hat.

Es existieren vielfältige Potenziale für die Organisationsentwicklung, z.B. in den Bereichen Kommunikation, Verwaltung, Bildung, Trainingssteuerung und Leistungsoptimierung (Ehnold et al., 2019).

Die Nutzung virtueller und erweiterter Realität im Sport erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die Anwendungsfelder nehmen kontinuierlich zu (z.B. Sportindustrie, bewegungsrelevante Messverfahren, Exergames etc.).

Forum Studis 2021: Digitalisierung im Sport - Chancen und Risiken für den Hochschulsport

Die Schnittstelle von Sport und Digitalisierung wird in vielerlei Hinsicht deutlich. Doch was bedeutet das für den Hochschulsport? Welche Möglichkeiten nutzen wir bereits und welche Grenzen gilt es zu überwinden. Im Rahmen meines Vortrags beim Studierendenseminar des Allgemeinen Deutschen Hochschulsports ging es darum, Digitalisierung greifbar zu machen und in die Welt des Sports zu transportieren.

Der hiesige Hochschulsport braucht ein Update – da ist sich die Universität Heidelberg sicher. Zwei Jahre lang soll nun ein neues Konzept ausgearbeitet werden, um ihn fit für die Zukunft zu machen. „heiMOVE“ heißt das Projekt, das seit wenigen Wochen läuft. Projektleiter Dr. Daniel Kraft erzählt im RNZ-Interview, was geplant ist und wann es losgeht.

Bewegter Campus Heidelberg

Gemeinsam mit unserem Bewegungspartner adviva begeistert heiMOVE mit seinem MOVEmaker jetzt auch alle in und um Heidelberg. Die Digitalisierung als Brücke zu mehr Bewegung, Sport und Gesundheit im Alltag.

heiPERFORMER - Der offizielle heiMOVE-Podcast der Universität Heidelberg

Seit dem 30. Januar 2021 präsentieren wirauf allen Kanälen den offiziellen heiMOVE-Podcast der Universität Heidelberg. Immer am letzten Samstag im Monat wird dabei der Austausch mit Expert*innen über vielseitige Themen aus den Bereichen Sport und Gesundheit gesucht. Praktische Tipps für den eigenen Lebensalltag, dass Studium oder den Umgang mit Konflikten und Hindernissen auf dem Weg der eigenen Karriereleiter machen jeden heiPERFORMER zu etwas Besonderen.

MOVEmaker - Dein Audiocoach

Das Pendant „MOVEmaker – Dein Audio-Coach“ begeistert im Gegenzug mit einem innovativen und professionell produzierten Bewegungs- und Sportangebot zum Mitmachen. Vor allem der Audio-Coach füllt im Themenbereich Podcast im digitalen Zeitalter eine Interessenslücke für all diejenigen, die in ihrer Freizeit nicht auch noch ein Videokonferenztool oder einen Social-Media-Kanal nutzen möchten, um körperlich aktiv sein zu können. Darüber hinaus begeistert der Audiocoach jetzt auch ALLE an 12 Bewegungsstandorten des 'Bewegten Standorts' in Heidelberg!

SOCIAL

Im Anger 5
69118 Heidelberg 
Telefon: 0176 – 329 85 485 
info@daniel-kraft.coach