Persönlichkeitsbildung und Beziehungsmanagement in der Digitalität

In diesem Beitrag möchte ich mich dem Konzept der Digitalität widmen, d.h. der Verbindung von Mensch und Technik. Es geht mir nicht darum, das bestehende Begriffs-Wirrwarr (Digitalisierung, Digitale Transformation, Digitale Disruption, Digitale Bildung etc.) zu erweitern, sondern aus einer anderen Perspektive auf unsere digitale Gesellschaft zu blicken. Das Konstrukt Digitalität wird vornehmlich in den Geistes-„Persönlichkeitsbildung und Beziehungsmanagement in der Digitalität“ weiterlesen

Tipps und Tricks für den Einsatz digitaler Tools

Ursprünglich lautete der Titel dieses Blogbeitrags „Didaktische Strukturierung von Bildungsprozessen mittels digitaler Technologien unter Berücksichtigung verschiedener Interaktionsformen der Lernenden“. Die Reaktionen wären vermutlich ganz unterschiedlich ausgefallen. Ich habe mich bewusst für eine verständlichere Formulierung entschieden, da ich keine wissenschaftliche oder hochschuldidaktische Publikation schreiben, sondern meine Gedanken einer größeren Zielgruppe präsentieren möchte. Während meine ersten Blogartikel„Tipps und Tricks für den Einsatz digitaler Tools“ weiterlesen

Digitale Lehre interaktiv gestalten – Wie fördere ich Interaktionen der Lernenden?

Eine der großen Herausforderungen bei der Gestaltung digitaler Lehr- und Lernprozesse sehe ich aktuell in der Berücksichtigung verschiedener Interaktionsformen der Lernenden. Mir geht es hier nicht um das reine digitale Abbild sogenannter face-to-face-Kontakte mittels Webcam und kleiner Vorstellungsrunde, sondern um die systematische, strukturierte und didaktisch sinnvolle Implementierung unterschiedlicher Interaktionsformen in die Planung eigener Lehrveranstaltungen. Meiner„Digitale Lehre interaktiv gestalten – Wie fördere ich Interaktionen der Lernenden?“ weiterlesen

Von der Digitalallergie zur Digitalkompetenz

Drei Wochen vor dem Start der Vorlesungszeit stehen Lehrende vor einer großen, noch nie dagewesenen Herausforderung – das gesamte Lehrangebot des Sommersemesters soll ohne Präsenzlehre erfolgen und muss durch entsprechende Angebote der Online-Lehre kompensiert werden. Dies trifft einzelne Fächer (z.B. die Sportwissenschaft) besonders hart, denn das Sammeln eigener Körper- und Bewegungserfahrungen lässt sich nur in„Von der Digitalallergie zur Digitalkompetenz“ weiterlesen